Dez 062016
 
Referent Herr Dr. Maassen

Referent Herr Dr. Maassen

Mehr als 100 Teilnehmer auf der 22. Wundnetz-Veranstaltung und ein hochbrisante Thema

Das Thema „Hygiene“ auch aus der Sicht des Pflegenden zu betrachten, ist wichtig und eröffnet neben neuen Sichtweisen auch neue Handlungsmöglichkeiten. Auf anschauliche und höchst interessante Weise gelang es dem Referenten Dr. Alexander Maassen*, promovierter Biochemiker und Unternehmensgründer, die mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung für dieses Thema zu sensibilisieren.

Weiterlesen…

Nov 072016
 
Fachaustausch und Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen

Fachaustausch und Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen

Seit 2009 hat das Wundnetz Kiel mitttlerweile mehr als 20 Veranstaltungen rund um das Thema Wunde und Wundmanagement ausgerichtet. Immer wieder gelang es dem Wundnetz, die inhaltliche Vielfalt des spannenden Themas Wunde durch exzellente Referenten präsentieren zu lassen. Mal ging es dabei um allgemeinere Themen wie die verschiedenen Wundbilder, modernes Wundmanagement und Hygiene, oft aber auch um spezielle Themen wie das diabetische Fußsyndrom, die Charcot Arthropathie, Hauttumore in chronischen Wunden, Pyoderma gangraenosum oder Kompressions- und Wundbehandlung bei Lymph- und Ödempatienten mit offenen Wunden. Die Rückmeldungen der Veranstaltungsteilnehmer waren insgesamt immer positiv.

Die Tradition der spannenden Themenvielfalt soll auch im Jahr 2017 fortgesetzt werden. Hier schon einmal die ersten Termine zum Vormerken:

15.02.17 | 28.06.17 | 08.11.17 | 07.02.18

Themen und Referenten werden zu gegebener Zeit unter →“Veranstaltungen“ bekannt gegeben.

Jul 192016
 
Springfeld in einem Fachgespräch während seines Vortrages

Dr. Springfeld in einem Fachgespräch während seines Vortrages anlässlich der 21. Wundnetzveranstaltung am 15. Juni 2016

90 Teilnehmer der 21. Veranstaltung des Wundnetzes Kiel waren fasziniert von diesem Thema

Dr. Ralph Springfeld (Ärztlicher Direktor der Klinik Dr. Guth Hamburg, leitender Arzt der Fußchirurgie swowie Gründungsmitglied der Gesellschaft für Fußchirurgie) hat sich seit 2005 beruflich dem besonderen Organ „Fuß“ verschrieben. Sein Hauptaufgabengebiet besteht in einer hochspezialisierten Versorgung von schmerzhaften und deformierten Füßen aller Art und Altersgruppen. In einem Referat stellte er mit vielen Fallbeispielen und Analysen anschaulich die Gesamtproblematik der Fußläsionen dar.

Innerhalb der Ursachenforschung unterscheidet Springfeld zwischen einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) und der Diabetischen-Neuro-Osteo-Arthropathie (DNOPA). Beide Krankheitsbilder werden oft von einer Polyneuropathie (PNP) begleitet. Heimtückisch ist, dass Patienten keine Schmerzen spürt. Patienten bemerken also meist weder Fehlbelastung, Druckstellen noch Verletzungen. Als prägenden Satz äußerte Dr. Springfeld:

„Ein Diabetiker ist nicht non-compliance. Wir sind non-compliance!“

Weiterlesen…