Okt 152013
 

Am 13.08.2013 um 19 Uhr begrüßten Frau Dr. Timm und Herr Bethke ca.30-40 Anwesende. Kurz darauf begann die Fortbildung zum Thema „Granulox“ durch Herrn Christian Andreas Müller von der Firma SastoMed GmbH.

Zu Beginn seines Vortrages ging Herr Müller auf die Problematik der Hypoxie bei den ca. 4 Mio. chronischen Wunden ein. Auf Grund des Exudates gelangen nur ca. 5% des Sauerstoffs aus der Luft an den Wundgrund. „Granulox“ transportiert den Sauerstoff rein physikalisch zum Wundgrund. Nebenwirkungen können ausgeschlossen werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass „Granulox“ aus schleswig- holsteinischem Schweine-Hämoglobin hergestellt wird. Nach einigen Fallbeispielen wurde angeregt diskutiert.


Im Anschluss an den Vortrag gab Herr Bethke die Termine sowohl für die nächste Mitgliederversammlung am 19.11.2013 zum Thema „Lymphatik“ als auch das 6. Kieler Wundsymposium am 5.3.2014 bekannt.
Ferner informierte Herr Bethke, dass das Kieler Wundnetz in Absprache mit dem Hamburger Wundnetz – dessen Vorstandsmitglied Herr Werner Sellmer anwesend war – deren Standards übernehmen wird.

Beginnen wird diese Einführung der Neuerungen mit dem Standard „pavK“, der im November vorgestellt wird. Die neuen Standards werden nach Umstellung und Erneuerung des Internet-Auftrittes dort einzusehen sein.

In Zukunft wird es auf der Internetseite die Möglichkeit geben, sich für die Veranstaltungen des Wundnetzes Kiel online anzumelden.

Zum Abschluss des offiziellen Teils bat Frau Dr. Timm um Werbung neuer Mitglieder. Danach fand dieser informative Abend wie immer einen schönen Ausklang bei Essen, Getränken und guten Gesprächen.