Sep 112014
 

Sulzbach, 28. August 2014 – Nach dem großen Erfolg des Wundpreises 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) hat die gemeinnützige Stiftung Fondation URGO in diesem Jahr den Drei-Länder-Preis Diabetischer Fuß ausgeschrieben.

Das Diabetische Fußsyndrom ist eine sehr schwerwiegende Erkrankung, die auf Grund der demographischen Entwicklung, der steigenden Zahl an Diabetikern und der Komplexität des Krankheitsverlaufs ein ernstzunehmendes Problem in der zukünftigen medizinischen Versorgung darstellt.
Gefragt sind neben innovativen Therapiemaßnahmen auch eine verstärkte multidisziplinäre Zusammenarbeit der medizinischen und pflegerischen Fachkräfte in der Behandlung und Versorgung dieser Patienten.


Mit diesem Preis möchte die Fondation URGO dazu beitragen, die Prophylaxe, Diagnostik und praktische Umsetzung wirksamer Therapiemaßnahmen zur Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms durch die Förderung innovativer Ideen zu verbessern.
Examinierte Pflegefachkräfte, Pflegewissenschaftler sowie Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete einschließlich Doktoranden der Medizin können ihre Arbeiten zur Prävention und zum Management des Diabetischen Fußsyndroms bis zum 31.12.2014 elektronisch per Mail einreichen unter: dfupreis2014@urgo.de

Alle eingereichten Arbeiten werden von einem unabhängigen, nationalen Expertengremium gesichtet und begutachtet.

Der Drei-Länder-Preis Diabetischer Fuß 2014 der Fondation URGO ist mit insgesamt 20.000 € dotiert.

Weitere Informationen zu den Themenschwerpunkten und den Ausschreibungsdetails finden Sie auch unter www.urgo.de.

Pressemitteilung

Ausschreibungsflyer