Feb 092012
 

Bilder und Bericht von der 8. Mitgliederversammlung vom 07.02.2012

Vortrag zum Thema "Differentialdiagnosen bei chronischen Wunden"

Vortrag zum Thema „Differentialdiagnosen bei chronischen Wunden“

Die Mitgliederversammlung des Wundnetz Kiel e.v. fand am 7.02.2012 erneut im Hotel Atlantic statt. Trotz der Konkurrenzveranstaltung Pokalviertelfinale (Holstein Kiel : Dortmund – Endstand 0 : 4) kamen ca. 40 Teilnehmer.

Dr. H. Lawall, Chefarzt Gefäßzentrum, Asklepios Westklinikum Hamburg hielt einen sehr informativen Vortrag zum Thema „Differentialdiagnosen der chronischen Wunde“. Er wies daraufhin, dass beim Anfertigen von Abstrichen auch Pilze bzw. im Wundverlauf ein Keimwechsel zu bedenken sind. Eine antibiotische Therapie sollte bei einer reinen Weichteilinfektion maximal 2-3 Wochen, bei Knochenbeteiligung bis zu 3 Monaten gegeben werden. Nekrosen im Rahmen einer Entzündung oder Sepsis könnten auf eine pAVK hinweisen, allerdings auch durch septische Embolien verursacht werden.

Weiterlesen…